Kurze Geschichte des Orchesters


Im Rahmen der Seniorenbetreuung des "Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbands" in Münster wurde im Dezember 1979 das "Senioren-Orchester-Münster"  zunächst mit 7 Mitgliedern gegründet. Das Ziel war die  Freude am gemeinsamen Musizieren und an gepflegter Geselligkeit für Hobby-Musiker, wobei auch an die Unterhaltung der von Wohlfahrtsverbänden betreuten älteren Menschen gedacht werden sollte. Die Idee eines Seniorenorchesters fand guten Anklang, da sich Mitte der 80er Jahre bis zu 20 Musiker regelmäßig trafen und jährlich ca. 30 Konzerte in Institutionen der Altenpflege gaben. Bis Mitte der 90er Jahre bestand das Repertoire aus über 200 Stücken der leichteren Muse. Danach ging die Zahl der Migtglieder um ca. die Hälfte zurück. Entsprechend gab es weniger Auftritte, die allerdings eine immer noch sehr positive Resonanz fanden. In den ersten Jahren unseres jetzigen Jahrtausends trafen sich aber die 10 Hobby-Musiker weiterhin regelmäßig zum Musizieren. 2009 mussten aus Altersgrunden kurz nacheinander einige Mitglieder das Orchester verlassen, so dass das Überleben des Orchesters in Frage gestellt wurde. Trotz mehrfacher Hinweise in der Presse auf die Existenz des Senioren-Orchesters feierten 2009 nur noch 4 MItglieder zusammen Weihnachten. Sie gaben aber die Hoffnung nicht auf, dass neue Interessenten den Weg zu Ihnen finden würden.Tatsächlich kamen zwischen 2010 bis heute insgesamt 11 neue Hobby-Musiker hinzu, so dass das Orchester zurzeit 12 Miglieder zählt und immer noch jeden Dienstagnachmittag zwischen 15 und 18 Uhr in Mecklenbeck "probt".